Kontakt

Jens Lampe

Nebestraße 35
99817 Eisenach

Tel.: 03691-748386
Fax: 03691-212 070
Mobil:0173-89 58 842

E-Mail: livespirit@web.de

Wenn ihr mitmachen wollt, schreibt uns gerne eine Email!

Wir stellen uns vor

Die Eisenacher Regionalgruppe der Gesellschaft für bedrohte Völker wurde 1992 aus persönlichem Engagement heraus gegründet. Es soll nicht nur auf Geschehenes, sondern auch auf Ursachen grundlegender Menschenrechtsarbeit eingegangen werden, um dann aktiv zu werden. Es ist uns wichtig, Zusammenhänge darzustellen, Vorurteile, Klischees und Unwissenheit gegenüber anderen Kulturen, abzubauen. Dieses ist zur Zeit eine Einzelinitiative, die in Zusammenarbeit mit anderen Umwelt - und Menschenrechtsverbänden bzw. Initiativen Wege sucht, um an die Öffentlichkeit zu treten, so dass den Betroffenen eine Hilfestellung zu teil wird und somit eine Art Sprachrohr geschaffen werden kann. Betroffene selber zu Wort kommen lassen ist dafür grundlegend. Einsatz für jene, von denen keiner spricht ist ein wichtiger Schwerpunkt dieses Tuns. Unterstützt werden auch andere Projekte der Menschenrechtsarbeit, da in Zusammenarbeit Vieles wachsen kann. 

Was wir wollen

  • Brückenschlag zu anderen Kulturen, Abbau von Vorurteilen
  • Zwischenmenschliche Beziehungen fördern und ausbauen
  • Menschenrechtsarbeit transparent gestalten und fördern
  • Aufklärung und Sensibilisierung der Bevölkerung
  • Betroffene zu Wort kommen lassen


Die Regionalgruppe Eisenach freut sich immer über Verstärkung! Die Mitarbeit ist nicht nur spannend, sie kann auch z. B. in einem Büchertisch bei den Karl May Festspielen in Radebeul bestehen, den wir jedes Jahr gestalten. 

Weitere Arbeitsbereiche

• Mitarbeit zum Klimabündnis der Stadt Eisenach 
• Vorträge, Ausstellungen und Veranstaltungen (Öffentlichkeitsarbeit / nicht nur vor Ort wie Weimar u. Radebeul u.a.) 
• Beteiligung an den bundesweiten Aktionen der Gesellschaft für bedrohte Völker 
• Vernetzung, Koordination und Zusammenarbeit mit anderen Verbänden und Initiativen 
• Ansprechpartner für andere Organisationen, Initiativen, Ämter, Schulen und Personen vermitteln