Besuchen Sie uns bei der Leipziger Buchmesse!

Foto: Pedro França, MinC, Flickr, CC BY 2.0

 

Die Leipziger Buchmesse öffnet bald wieder ihre Pforten! Wir sind wie in jedem Jahr dabei und freuen uns, Sie vom 21. bis 24. März 2019 an unserem Stand Halle 2, D210 zu treffen. Unser Schwerpunkt dort ist in diesem Jahr Brasilien, genauer gesagt: Die Wirtschaftspolitik der Regierung Bolsonaro und ihre katastrophalen Folgen für die Indigenen Brasiliens.

Zur Situation der indigenen Völker in Brasilien haben wir eine neue Broschüre veröffentlicht. Sie bekommen sie an unserem Stand in Leipzig, können sie aber auch online lesen oder bei uns bestellen.

Gleich am Donnerstag, den 21. März, haben wir einen besonderen Gast auf der Buchmesse: Rami Abdulrahman, Leiter der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte, wird von 12:00 bis 13:00 Uhr in Halle 3, Stand B501 über seine Arbeit sprechen. Seit 2011 sammelt und verbreitet die Beobachtungsstelle Nachrichten über die aktuelle Entwicklung des Konflikts in Syrien. Aus einem breiten Netzwerk von in Syrien lebenden, anonym arbeitenden Informanten berichtet sie über Menschenrechtsverletzungen aller Kriegsparteien.

Sollten Sie es nicht zur Buchmesse schaffen, können Sie Rami Abdulrahman auch am Donnerstagabend in Berlin sehen. Dort ist er ab 19 Uhr im Pallas T – Jugend und Kulturhaus, in der Pallasstraße 35, 107810 Berlin und spricht mit Kamal Sido, unserem Nahost-Experten, über die Situation in Afrin.

Wir freuen uns auf die Gelegenheit, Sie in Leipzig oder Berlin persönlich zu treffen und mit Ihnen ins Gespräch zu kommen!

Herzliche Grüße,
Ihr GfbV-Team