Tom Porter zu Gast

Für den Erhalt der eigenen Sprache: Tom Porter auf Vortragsreise

Im Mai und Juni wird uns ein besonderer Gast besuchen: Tom Porter wird uns über sein Leben als Führer der Mohawk-Gemeinde von Kanatsiohareke (Ga na jo ha lay gay) im Mohawk-Tal nahe Fonda erzählen. Die Mohawk-Gemeinde besitzt das größte Wohn- und Jagdgebiet der Irokesenliga im US-Bundesstaat New York. Jetzt reist Porter durch Deutschland, um einen Vortrag über „Die Friedensbotschaft der Irokesen“ zu halten. Er selbst ist Mitglied des Bären-Clans der Mohawk Nation von Akwesasne - auch bekannt als das St. Regis Mohawk Reservat zwischen dem Staat New York und der kanadischen Grenze nahe Massena) und bereits seit den 1960er Jahren einer größeren Öffentlichkeit bekannt, da er die „White Roots of Peace“ gründete -  eine reisende Universität indigener Ältester, die in Nordamerika Indigene mit traditionellen Lehren ermutigte, ihre jeweiligen Traditionen zu pflegen und weiterzugeben. In der Erkenntnis, dass die eigene Sprache und Kultur aussterben könnten, gründete er die selbstverwaltete indigene Akwesasne Freedom School.

Diese Sorge ist berechtigt, denn immer mehr indigene Sprachen sind weltweit akut bedroht. Um dagegen anzukämpfen, werden wir das gesamte Jahr die große Bedeutung indigener Sprachen für die kulturelle Vielfalt der Welt deutlich machen. Die indigene Kultur wird durch eine eigene Sprache geprägt und an die nachfolgenden Generationen weitergegeben. Helfen Sie mit Ihrer Spende, unsere wichtige Menschenrechtsarbeit zu finanzieren. Wir sind für jeden Beitrag sehr dankbar.

 

Hier können Sie bequem online spenden.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tom Porter wird in seinem Vortrag die Weltsicht der Haudenosaunee (Föderation der Irkokesen) veranschaulichen, nach der alle Lebewesen gleichberechtigt Teile dieser Welt sind.

An folgenden drei Terminen hat die Gesellschaft für bedrohte Völker Tom Porter mit seinem Vortrag „Die Friedensbotschaft der Irokesen“ zu Gast:

 

1. Karlsruhe, 24. Mai 2019, 19:30 Uhr

Vortrag von Tom und Aronienens Porter

Fachschule für Sozialpädagogik, Agneshaus, Hirschstr. 37a, 76133 Karlsruhe

Eintritt frei. Spenden erwünscht.

 

2. Düsseldorf, 3. Juni 2019, 18 Uhr

Workshop und Mitbring-Picknick mit Tom Porter

ÖKOTOP Heerdt, Am Ökotop 70, 40549 Düsseldorf

Eintritt frei. Spenden erwünscht.

Anmeldung für den Düsseldorfer Termin erbeten unter duesseldorf@gfbv-rg.de.

 

3. Göttingen, 5. Juni 2019, 19 Uhr

Vortrag von Tom Porter

Victor-Gollancz-Haus, Geiststr. 7, 37073 Göttingen

Eintritt frei. Spenden erwünscht.

 

Wir würden uns freuen, Sie als Gast bei einer der Veranstaltungen begrüßen zu dürfen!

Tom Porter besucht weitere Orte in Deutschland, Österreich, Schweiz, Italien und den Niederlanden. An einigen Terminen wird er von seinem Sohn Aroniennens (Fallen Sky), begleitet. Alle Termine seiner Reise finden Sie hier: http://waldweg-blog.de/tom-porter-die-botschaft-des-friedens/

 

Mit herzlich Grüßen,

Ihr GfbV-Team