Jetzt mitmachen!

Wer Bücher verkauft, trägt auch Verantwortung. Die Buchhandelskette Thalia wirbt in Filialen gezielt für Propaganda von Chinas Staatschef Xi Jinping, um mehr Profit zu machen. Propaganda-Werke eines Mannes, der Menschenrechte wie kein anderer mit Füßen tritt, werden in einer Kooperation mit einem chinesischen Staatsverlag besonders zur Schau gestellt und zum Kauf angeboten. Das ist ein Skandal!

Xi Jinping ist der größte Feind der Meinungsfreiheit. Aus chinesischen Uni-Bibliotheken lässt er alle Bücher über Demokratie entfernen, da er um seine Macht fürchtet. In Xinjiang/ Ostturkestan lässt er uigurische Bücher verbrennen, um die Spuren dieser Jahrtausende alten Kultur zu vernichten. Über eine Million Uigur*innen und Kasach*innen lässt er in Umerziehungslager einsperren und verübt Völkermord an ihnen. Für Xi Jinpings menschenverachtende Ideen zu werben, ist absurd. Menschenrechte müssen Vorrang vor Profit haben!

Sie können Thalia auch die Rote Karte zeigen! Bestellen Sie unser kostenloses Aktionsmaterial jetzt in unserem Online-Shop.