Religionsfreiheit: Zwischen Geistern und Gott

Für Vielfalt Nr. 320 5_2020

Religionsfreiheit: Zwischen Geistern und Gott

Überall auf der Welt schöpfen Menschen Kraft aus ihrem Glauben. Die religiöse Vielfalt ist nahezu unglaublich. Ihre Grundlage ist das Menschenrecht auf Religions- und Weltanschauungsfreiheit. Es garantiert, dass jeder Mensch den eigenen Glauben – oder Nicht-Glauben – frei wählen kann. Doch immer wieder beanspruchen religiöse Gruppen für sich, den „einzig wahren“ Glauben zu vertreten. Sie versuchen, ihn allen anderen aufzuzwingen: durch Missionar*innen, Gesetze oder Waffengewalt. Gerade Minderheiten und indigene Völker geraten so in Bedrängnis. Wir wollen in dieser Ausgabe andeuten, wie komplex die Welt der Religionen ist – eine Welt, die so vielen Menschen Hoffnung gibt und in ihrem Kern doch eigentlich immer nach Frieden strebt.

 

Editorial

KAI MÜLLER: Dalai Lama-Nachfolge

Der spirituelle Wert der Araukarien: Interview mit Kretã Kaingang

HANNO SCHEDLER: Kambodschas Totengeister

Titelthema:

HANNA HÖRNLEIN: Religionen weltweit

KATJA VOGES: Religionsfreiheit: Ein gefährdetes Menschenrecht

Die Freiheit zu glauben: Interview mit Heiner Bielefeldt

KAI MÜLLER: Dalai Lama-Nachfolge

KAMAL SIDO: Aleviten aus Afrin – eine verfolgte Minderheit

HELMUT GABEL: Sufis: Geachtet und geächtet

LINA STOTZ: Wenn religiöses auf weltliches Recht trifft

Verantwortung übernehmen: Gespräch mit Andrea Zielinski

CLAUDIA ZILLA: Evangelikale in Brasilien

HENRY MÄHLER-NAKASHIMA: Auf heiliger Mission in indigenen Gebieten

Der spirituelle Wert der Araukarien: Interview mit Kretã Kaingang

GABRIELE HERZOG-SCHRÖDER: Yanomami: Die Schamanen, der Rauch und der Tod

HANNO SCHEDLER: Kambodschas Totengeister

HANNA HÖRNLEIN: Zwischen Phi und Therevada in Laos

HANNA HÖRNLEIN: Wussten Sie, dass ...

JOHANNA FISCHOTTER: Seite für Kinder: Religionen unserer Welt

QUIZ: Religionen

 

Brennpunkte:

GESINE GERDES UND ANNA HOBBIEBRUNKEN: „Save Rohingya“ – Fotoaktion der GfbV-Regionalgruppen

REGINA DIETZOLD: Westsahara: kein Recht auf Freiheit

LEONIE BUSS: Von der mühseligen Arbeit, Demokratie in Bolivien zu bewahren

HANNA HÖRNLEIN: Mbya Guaraní als fremdbestimmtes Welterbe

MARGRET CARSTENS: Indigene Rechte: wichtige Grundsatzentscheidungen 2019/2020

YVONNE BANGERT: USA: Auch alte Verträge verpflichten

JULIANA MIYAZAKI: Corona-Tests für Indigene im Javari-Tal

 

Ausgabe

5

Nummer

320

Kategorie

Zeitschrift

Seitenanzahl

68

Preis

4.60 €