UN- und Europaratsarbeit

Stellungnahmen zur Situation der Minderheiten

Seit 1993 hat die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) beratenden Status beim Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen (UN). Dadurch können die verschiedenen Sektionen der GfbV International schriftliche und mündliche Stellungnahmen beim Menschenrechtsrat in Genf zu unterschiedlichen Menschenrechtsthemen einreichen. In ihnen berichten wir über die Lage der Minderheiten in den Ländern, die während der Sitzungen besprochen werden. So haben wir zum Beispiel schon etliche Berichte über Sklaverei in Mauretanien an den Menschenrechtsrat überliefert.

 

Vertreter von Minderheiten sprechen vor der UN

Im Rahmen unserer UN-Arbeit ermöglichen wir Vertretern indigener Völker und ethnischer und religiöser Minderheiten, vor Gremien der UN zu sprechen oder an sogenannten „Side Events“ teilzunehmen. Diese Events finden parallel zum offiziellen Programm des Menschenrechtsrates statt. Häufig organisieren wir solche Events auch selbst.

 

Treffen mit Diplomaten

Aufgrund unseres Status können wir auch an anderen Veranstaltungen der UNO wie zum Beispiel dem Weltklimagipfel, der jährlich in einem anderen Land abgehalten wird, oder der UN-Frauenkonferenz in New York teilnehmen. Unsere Delegationen führen dann Gespräche mit Diplomaten und tauschen sich mit Vertretern anderer Nichtregierungsorganisationen aus. Die Begegnungen mit Opfern staatlicher Willkür sind gerade für Diplomaten oft ganz wichtige Erfahrungen: So gewinnen sie einen Einblick aus erster Hand, wie Angehörige von ethnischen, religiösen Minderheiten oder indigenen Völkern verfolgt werden. Die Vertreter von Minderheiten können wiederum ihre Anliegen direkt vortragen.

 

Unsere Menschenrechtsarbeit zeigt Wirkung

Unsere UN-Arbeit und unsere kritischen Stellungnahmen machen uns dabei natürlich nicht nur Freunde. Staaten, die wir häufig kritisieren, versuchen, uns und andere Nichtregierungsorganisationen aus den Vereinten Nationen zu drängen. Das bestätigt uns: Unsere Menschenrechtsarbeit zeigt Wirkung!

 

Unsere UN-Statements 2020 im Überblick

Hier können Sie unsere UN-Statements aus dem Jahr 2020 (in Englisch) online lesen oder auch downloaden.

American Indians and Alaska Natives (AIAN) receive inadequate health care from US authorities to ward off COVID-19

Children born of genocidal rape in the Yazidi and Rohingya communities need to be recognized as victims of conflict in urgent need of support

Crackdown on political activists in Algeria while COVID-19 is spreading rapidly, threatening especially prisoners

Curtailed freedom of expression in the Tibet Autonomous Region, China and adjacent areas where Tibetans live

Freedom of expression denied in the Socialist Republic of Viet Nam

Human rights denied in Russian occupied Crimea

Human rights denied in the Lao People’s Democratic Republic

Human rights situation in Morocco, with special focus on the Hirak prisoners and the Western Sahara activists

Human rights violations in Eritrea

Human rights violations in the autonomous community of Catalonia in the Kingdom of Spain

IDP crisis in Nigeria

Indigenous Peoples and Climate Change in the Arctic

Indigenous peoples in the Russian Arctic and consequences of the COVID-19 crisis

Infringement of indigenous rights in Brazil while attention is on COVID-19 crisis

Institutional deprivation of rights and violence against indigenous and afro-descendant people in Nicaragua

Persecution of Christians_Focus on China, Pakistan and India

Racism against ethnic minorities in the Lao People’s Democratic Republic

Roma in danger: Hate speech and antiziganism on the rise in the face of the COVID-19 pandemic

Terrorism leads to human rights crisis in Burkina Faso

The Arab Republic of Egypt: Coptic Christian girls and women need better protection

The human rights situation in North Korea remains dire, as Kim Jong-un reemerges on the political stage

The Republic of Iraq: After flight and expulsion, the Christian population now fears a demographic change

The Republic of Turkey: Dealing with dissenters and minorities

 

UN-Statements aus den letzten Jahren im Überblick

Unsere UN-Statements aus den vergangenen Jahren finden Sie hier im Überblick: Vergangene UN-Statements